Münster mit zweithöchster EU-Wahlbeteiligung deutschlandweit

Wahlbeteiligung Europawahl 2019

© Europäische Kommission – Vertretung in Deutschland

Bei der Europawahl 2019 gab es sowohl in Deutschland, als auch im europäischen Durchschnitt eine ungewohnt hohe Wahlbeteiligung. Seit der Einführung der Wahlen 1979 ist sie vor allem im europäischen Durchschnitt fast kontinuierlich gesunken, doch dieses Jahr gab es im Vorfeld viel Aktionen und Wettbewerbe mit dem Ziel, die Wahlbeteiligung zu steigern und auch Visionen für Europa hat mit Infoständen in Coerde, Kinderhaus und am Überwasserkirchplatz auf die Wahl aufmerksam gemacht. In Deutschland trugen diese Bemühungen Früchte: Die Wahlbeteiligung erhöhte sich im Vergleich zu den 47,9 % aus dem Jahr 2014 erheblich. Münster erreichte mit 73,65 % die zweithöchste Beteiligung aller 401 deutschen Wahlkreise, sodass wir zumindest hoffen können, mit unseren Posts und Aktionen einige Leute zur Beteiligung motiviert zu haben.

Heute ist Europawahl

Anlässlich der heutigen Wahl des Europäischen Parlaments haben wir Münsterinnen und Münsteraner gefragt, was für sie Europa ist, zusammengefasst in drei Worten, und, ob sie sich als Europäerinnen und Europäer fühlen.

Filmvorführung „Democracy – Im Rausch der Daten“ am 10. April 2019

Democracy_Filmvorfuehrung_2019-04-10

© Johannes Keil

Europäische Politik und Brüssel ist für viele häufig weit weg – oft noch weiter als die 258,95 Kilometer Luftlinie bis Münster! Daher holen wir die europäische Politik im Jahr der Europawahl für einen Abend nach Münster.

Die Hochschulgruppe „Visionen für Europa“ und Pulse of Europe Münster laden am Mittwoch, 10. April 2019, um 19 Uhr zur Vorführung des Dokumentarfilms „Democracy – Im Rausch der Daten“ mit einem Input von Ralf Bendrath, der an diesem Abend bei uns sein wird, in das CINEMA an der Warendorfer Str. 45 ein. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

„Ein dokumentarisches Meisterwerk!“, urteilte die Deutsche Film- und Medienbewertung. Der Dokumentarfilm „Democracy – Im Rausch der Daten“ zeigt anschaulich und mitreißend den für Außenstehende oft abstrakten Rechtsetzungsprozess der Europäischen Union anhand der Aushandlungen zur Datenschutzgrundverordnung. Der Regisseur David Bernet begleitet die beiden Protagonisten, den damaligen Europaabgeordneten und Berichterstatter Jan Philipp Albrecht und die damalige Vizepräsidentin der EU-Kommission und Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft Viviane Reding, mit der Kamera und blickt in die Hinterzimmer der Verhandlungen. Dafür wurde der Film mit dem Deutschen Dokumentarfilmpreis 2017 ausgezeichnet.

Wir freuen uns über Input von und anschließende Diskussion mit Ralf Bendrath – der Mann hinter dem Protagonisten des Dokumentarfilms, Jan Philipp Albrecht, dessen wissenschaftlicher Mitarbeiter er war. Der studierte Politikwissenschaftler arbeitet seit 2009 im Europäischen Parlament und weiß, wie Europa in Brüssel tickt. Zuvor war er mehrere Jahre in der Forschung und Politikberatung tätig, und bloggt heute noch regelmäßig als Netzaktivist zu Themen wie Datenschutz und digitalen Bürgerrechten.

Ein Mitglied aus unserer Hochschulgruppe war vorab bei Radio Q zu Gast , dem Hochschulrundfunk von Münster, und hat mit Radio Q-Reporter Julian Fischer gesprochen. Den Link zum Facebook-Event gibt es hier.

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch den AStA der Universität Münster und den Verein die Linse.

Impressionen der Veranstaltung:

Europa-Newsletter – jetzt kostenfrei abonnieren!

Ab Februar 2019 geht es los! Abonniere jetzt kostenfrei unseren Europa-Newsletter!

info4EU_02

Speichere einfach +4915225669657 als info4(E)U in Deine Smartphone-Kontakte ein und schreibe uns dann eine Whatsapp-Nachricht mit dem Wort „Start“ oder mit einem Klick von Deinem Smartphone aus hier. Schon erhältst du unseren wöchentlichen Newsletter mit allen spannenden und interessanten Nachrichten zum Thema Europa.

Brüssel 2019 – Anmeldung zur Europa-Studienreise

brüssel_vorlesung+online

Auch in diesem Jahr geht es für uns und Euch natürlich wieder in die „Hauptstadt Europas“, nach Brüssel!

Vom 29. Mai bis zum 01. Juni 2019 werden wir uns diesmal in unserer Brüssel-Studienreise unter der Überschrift „Unity in diversity“ thematisch der Frage widmen, wie viel Diversität eigentlich in der EU steckt. Dazu treffen wir uns mit Abgeordneten und NGO-Vertretern, um mehr als nur einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Neben einem Besuch in der EU-Kommission, dem EU-Parlament sowie im Haus der europäischen Geschichte steht außerdem eine Stadtführung auf dem Programm, um die Stadt auch selbst zu erkunden.

Für wen? Eingeschriebene Studierende der WWU Münster im Alter zwischen 18 bis einschließlich 25 Jahren

Wann? 29. Mai bis 01. Juni 2019

Wie teuer? 140€ (inkl. Hin- und Rückfahrt mit dem Zug, drei Übernachtungen im Hostel mit Frühstück, Metro-Fahrten in Brüssel, Programm)

Für eine verbindliche Anmeldung schickt uns bitte bis zum 08. Februar 2019 eine Mail an visionenfuereuropa@outlook.de mit folgenden Informationen: Name, Vorname, Geburtsdatum, Mobilenummer, Nationalität, Adresse, Personalausweisnummer und Gültigkeitsdatum des Ausweises.

Schnell anmelden, denn die Plätze sind begrenzt! Die Patzvergabe der Studienreise erfolgt nach zeitlicher Reihenfolge des Maileingangs der verbindlichen Anmeldung (Windhundprinzip).

Meldet Euch gerne bei uns, wenn ihr Fragen habt. Wir freuen uns auf Euch!

Anmeldung zur Osteuropa-Reise / Bukarest 2019

bukarest_online_new

Bist Du Europäer*in und wolltest schon immer mal in einen der östlichen EU-Staaten reisen?

Wir, die Hochschulgruppe Visionen für Europa, bietet wieder unsere jährliche Studienreise nach Osteuropa an. Im Jahr 2019 geht es in die Hauptstadt Rumäniens, nach Bukarest.

Wir werden eine Stadtführung machen, den bekannten Parlamentspalast besichtigen und verschiedene politische Institutionen, wie die Deutsche Botschaft, Abgeordnete oder NGOs besuchen und viele weitere spannende Programmpunkte haben. Natürlich gibt es aber auch Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Du merkst, es gibt viel zu entdecken!

Für wen? Studierende im Alter zwischen 18 bis einschließlich 25 Jahren

Wann? 03.-08. Mai 2019

Wie teuer? 220€ (inkl. Hin- und Rückflug, 5 Übernachtungen im Hostel + Frühstück und Programm)

Wenn ihr Euch verbindlich anmelden möchtet, schickt uns bitte bis zum 08. Februar 2019 eine Mail an visionenfuereuropa@outlook.de mit Name, Vorname, Geburtsdatum, Mobilenummer, Nationalität, Adresse, Personalausweisnummer und Gültigkeitsdatum des Ausweises.

Bei Fragen stehen wir Euch jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Euch!

Schnell anmelden, denn die Plätze sind begrenzt! Die Patzvergabe der Studienreise erfolgt nach zeitlicher Reihenfolge des Maileingangs der verbindlichen Anmeldung (Windhundprinzip).

Update 23.01.2019: Wir müssen Euch leider mitteilen, dass nach weniger als 24 Stunden die Bukarest-Reise komplett ausgebucht ist. Wir sind überwältigt von Eurem Interesse.

Europäisches Bier-Tasting – 10.01. und 17.01.2019

Wie wär‘s mit einem Schluck Europa? Die Hochschulgruppe Visionen für Europa möchte am 10. Januar und am 17. Januar 2019, jeweils um 20:30 Uhr zu einem gemütlichen Abend mit europäischem Bier-Tasting einladen. Die Verkostung findet statt im Getränkefeinkost Münster in der Steinfurter Straße 9, 48145 Münster. Beim Bier-Tasting werdet ihr Interessantes und Wissenswertes über den Geschmack und Färbung des Bieres, über die Braukunst und die jeweiligen Bierstile sowie über die Traditionen der Brauereien erfahren. Impressionen von der ersten Auflage des Bier-Tastings findet ihr hier.

Banner_Biertasting_2019

© Johannes Keil

Der Teilnahmebeitrag liegt bei 10€ für fünf europäische Biere, dazu werden zur Verkostung etwas Brot und Tafelwasser gereicht. Auf Wunsch können am Abend für jeweils 2€ weitere Biere probiert werden. Außerdem besteht am Ende die Möglichkeit, das am Abend gefundene Lieblingsbier selbst auf Vorrat zu erwerben.

Die verbindliche Anmeldung mit #10.01. oder #17.01. für einen der beiden Termine ist mit Namen und Geburtsdatum bis zum 21. Dezember 2018 über visionenfuereuropa@outlook.de möglich. Bitte nicht vergessen, einen der beiden Termine in der Anmeldung zu nennen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, wie an der Bar so gilt auch bei der Anmeldung: first come first served!

Wir freuen uns auf Euch!

Dieser Link führt Euch zu unserem Facebook-Event der Veranstaltung(en).

Visionen für Europa gewinnt Publikumspreis

info4EU_VisionenfuerEuropa

Am 11. Oktober 2018 organisierte unsere französische Partnerorganisation Visions d’Europe die zehnte Auflage des Newrope-Wettbewerbs an der Universität Sciences Po Lille. Vier proeuropäische Gruppen hatten dort die Möglichkeit, ihre Projekte zum Thema „Europe by its citizens“ einer Jury und interessierten Studierenden vorzustellen. Den Gewinnern winkten der Jurypreis von 1.500€ und zusätzlich ein Publikumspreis in Höhe von 1.000€.

Am Vormittag fand zunächst ein reger Austausch zwischen Jury und VertreterInnen der teilnehmenden Gruppen statt. Dabei ging es unter anderem um die Informationskampagnen der europäischen Institutionen und wie mehr Menschen erreicht werden können, um über die Arbeit von Kommission oder Parlament zu informieren und Stereotype zu überwinden. Wir stellten fest, dass die Angebote nur einen recht kleinen und bereits proeuropäische eingestellten Personenkreis erreicht. Deshalb ist die Vielzahl von lokalen Projekten und Gruppen umso wichtiger, um BürgerInnen von der Bedeutung Europas zu überzeugen. Am Nachmittag war Gelegenheit der Jury die verschiedenen Projekte vorzustellen und auf die mitunter kritischen Nachfragen zu reagieren.

Die internationale Gruppe von Talos aus London präsentierte ihre sehr professionell gestaltete Website, die es EU-BürgerInnen und Organisationen erlauben soll, Ideen mit einer Vielzahl von Personen zu teilen und Unterstützung in finanzieller, rechtlicher, inhaltlicher Hinsicht oder bei der Öffentlichkeitsarbeit zu vermitteln. Mehr zum Projekt unter: https://talos.eu/causes

Die Schwestern, die hinter „Toi d’Europe“ stehen, zeigten in ihrer Präsentation, wie sie durch fast alle EU-Mitgliedsstaaten gereist sind, um mit jungen EuropäerInnen ins Gespräch zu kommen und über deren Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft der EU zu diskutieren. Ihre Gespräche haben sie gefilmt und zu einer Dokumentation verarbeitet, die sie in möglichst vielen Städten vorstellen wollen. Wir hoffen, dass sie im kommenden Frühjahr auch in Münster Station machen!

Ihren YouTube-Kanal findet ihr hier: https://www.youtube.com/channel/UCUKKa839p9c7FASnwCHsOaw

Eurofeel aus Bordeaux haben eine europäische Stadtführung entworfen. Dabei zeigt sich, dass Europa vor unserer Haustür anfängt und viele EuropäerInnen aus anderen Staaten, mit verschiedensten Hintergründen, in unmittelbarer Nähe zu finden sind und man häufiger das Gespräche mit ihnen suchen sollte.

Am Ende des Nachmittags konnte Eurofeel die Jury überzeugen. Wir danken dem Publikum für seine Unterstützung, dank derer wir 1.000€ gewonnen haben, um unser Projekt Info4(E)U umzusetzen. Wir fanden die Gespräche mit den anderen Gruppen sehr interessant und hoffen, in Zukunft das ein oder andere gemeinsame Projekt zu unterstützen.